Markus 14

Markus 14

Es braucht Disziplin

In diesem großen Kapitel möchte ich den Fokus auf die Verse 32-42 legen. Hier sehen wir, dass Jesus genau einen Wunsch an seine Freude hatte.

Sie sollten wach bleiben und für ihn beten, während er alleine betet.

Die Disziplin Jesu

Zuerst schauen wir auf das, was Jesus dort alleine tat: Er betete. Aber das war nicht irgendein Gebet. Vermutlich hat in der Geschichte der Menschheit noch nie jemand so intensiv gebetet wie Jesus in diesem Moment.

Er flehte seinen Vater im Himmel an, dass dieser den Plan nochmal ändere. Wovor hatte Jesus Angst? Etwa vor dem körperlichen Schmerz, der ihn am Kreuz erwartet? Sicherlich auch, aber das war es nicht. Er fürchtete sich vor Gottes Zorn.

Was war denn in dem Kelch, der an ihm vorübergehen sollte? In dem Kelch war Gottes Zorn drin. Das ist ein Bild aus dem alten Testament:

Der Herr, der Gott Israels, sprach zu mir: »Nimm diesen Becher mit Wein aus meiner Hand! Er ist gefüllt mit meinem Zorn. Gib diesen Becher allen Völkern zu trinken, zu denen ich dich schicke!

Jeremia 25,15

Jesus wusste, dass ihn am Kreuz der ganze Zorn Gottes über die Sünde der Menschen erwarten würde. Jede einzelne Schuld der Menschen würde Gott an ihm bestrafen. Davor hatte er Angst.

Aber er stellte sich dieser Aufgabe. Sein gehorsam und seine Disziplin zeigten sich hier. Er war bereit zu tun, was Gott von ihm verlangte.

Die Disziplin der Jünger

Von den Jüngern sehen wir ein ganz anderes Bild: Sie hatten lediglich den Auftrag, eine Stunde wach zu bleiben und zu beten. Kann das so schwer sein?

-> Ja. Es ist tatsächlich schwer. Hast du schon mal versucht, eine Nacht durchzubeten?

Jesus sagt: „Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach.“ Diese Aussage stimmt nur all zu gut. Man nimmt sich vor, die ganze Nacht zu beten aber irgendwann wird der Körper nun mal müde. Dagegen können wir nichts tun.

Aber Jesus fordert uns auf: Bleibt trotzdem Wach! Tut alles dafür, dass ihr nicht einschläft. Es ist wichtig, dass ihr betet.

Es erfordert Disziplin und Ausdauer zu beten. Manchen fällt es leichter, manchen fällt es schwerer.

Falls du, wie ich, zu denen gehörst, denen das Beten eher schwer fällt, fordert Jesus dich hier umso mehr heraus: Bete trotzdem! Lass es nicht aus! Übe dich in Disziplin und Ausdauer, damit du nicht sündigst.

Denn das ist es, was ich in meinem Leben beobachte. Bin ich nicht wachsam, achte auf meine Taten und bewerte sie im Gebet, bin ich viel anfälliger für die Sünde.

Also sei Wachsam und bete!

Vorheriger
Markus 13
Nächster
Markus 15

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Die Bibelstunde am Dienstag, 22.11 und der Feuerabend am Mittwoch, 23.11 fällt aus.
This is default text for notification bar
Skip to content