Lukas 20

Lukas 20

Was soll er tun?

Die ersten Zeilen der Bibel beschreiben, wie Gott diese Welt geschaffen hat:

Im Anfang schuf Gott die Himmel und die Erde.

1. Mose 1,1

Nachdem er die Welt geschaffen hat, schuf er den Menschen mit dem Auftrag, die Welt zu bewirten, zu pflegen und sich selbst zu vermehren.

Der Auftrag an den Menschen war sehr deutlich formuliert. Auch alle Regeln, nach denen dieser Auftrag getan werden sollte, waren vereinbart.

Doch die ersten Menschen taten nicht das, was der Schöpfer ihnen Aufgetragen hat. Sie wollten selber bestimmen und nach ihren eigenen Vorstellungen leben. Deshalb wurden sie seinem Wort ungehorsam.

Immer wieder begegnete Gott Menschen um sie an ihren ursprünglichen Auftrag zu erinnern. Zuerst waren es einzelne Menschen: Noah, Abraham, Isaak und Jakob. Der letzte hatte viele Söhne, aus welchen schließlich die einzelnen Stämme Israels wurden. Auch dieses Volk tat nicht was Gott dem Menschen ursprünglich aufgetragen hat. Deshalb sandte Gott von da an Propheten, die zum ganzen Volk gesprochen haben: Mose, Josua, die Richter, Samuel und alle weiteren Propheten, deren Aussagen uns in der Bibel überliefert sind.

All das brachte jedoch nichts. Die Menschen lebten trotzdem weiterhin nach ihren eigenen Regeln. Was sollte Gott also tun?

Werden sie auf ihn hören?

Nach all den Propheten entschied Gott, seinen Sohn zu den Menschen zu senden. Werden sie auf ihn hören? Auch auf ihn haben sie nicht gehört. Sie kreuzigten ihn obwohl er nichts verbrochen hat.

Wie viel Geduld sollte Gott noch mit den Menschen haben?

Die Kreuzigung konnte den Sohn Gottes zwar töten, aber nicht im Grab halten. Er ist ab dritten Tag auferstanden und zeigte sich lebendig vor vielen Zeugen. Viele Menschen kamen zum Glauben und bildeten Gemeinschaften um einander von dieser Guten Botschaft zu erzählen.

Viele jedoch sahen zwar, dass der Sohn Gottes auferstanden war, aber leugneten das offensichtliche. Das ist bis heute so. Die Menschen wollen nach wie vor nicht akzeptieren, dass Gott über ihnen steht und sie nicht einfach tun können, was auch immer ihnen gefällt. Der Schöpfer des Universums hat das letzte Wort. Was wird er mit ihnen tun, wenn er wieder kommt?

Er wird kommen und diese Weingärtner umbringen und den Weinberg anderen geben! Als sie das hörten, sprachen sie: Das sei ferne!

Lukas 20,16
  • Wir müssen uns täglich entscheiden, zu welcher Gruppe von Menschen wir gehören. Sind wir Teil derer, die Gott ungehorsam sind oder sind wir von denen, die auf sein Wort achten und es tun?
Vorheriger
Lukas 19
Nächster
Lukas 21

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Die Bibelstunde am Dienstag, 22.11 und der Feuerabend am Mittwoch, 23.11 fällt aus.
This is default text for notification bar
Skip to content